NEMO Rufsystem

Deutscher
Service
Kostenübernahme
möglich

NEAT GmbH

info@neat.de

http://www.neat.de

Kurzbeschreibung

Das mobile Rufsystem NEMO bietet dem Nutzer die Möglichkeit unkompliziert Notrufe an hinterlegte Rufnummern abzusenden und über eine Freisprecheinrichtung eingehende Anrufe entgegenzunehmen. Das System kann auch in einer ortbaren Variante erworben werden.

Ausführliche Beschreibung

Mit dem mobilen Rufsystem NEMO lassen sich Notrufe über eine Freisprechverbindung z. B. zu einer Notrufzentrale oder einem Angehörigen absetzen. So hat der Nutzer im Rahmen einer Notfallsituation die Möglichkeit über einen SOS-Knopf eine hinterlegte Rufnummer zu kontaktieren und Hilfe anzufordern. Dies erspart das Eintippen der Nummer und kann in Notfällen lebensrettend sein. Zusätzlich kann das Rufsystem eingehende Anrufe per Lautsprecher und Mikrophon annehmen.


Das System kann mit oder ohne Satellitenortung (GSP) erworben werden. Dadurch lässt sich das Gerät in Notfällen ortet. Auf diese Weise können z. B. gestürzte oder verirrte Personen zeitnah aus ihrer Notlage befreit werden.

Das Produkt funktioniert in Verbindung mit Funksendern desselben Herstellers auch in Kellern ohne Mobilfunkempfang. Das NEMO Rufsystem ist mit starken Akkus für eine lange Laufzeit ausgestattet und muss deswegen nicht oft geladen werden.

Besondere Merkmale

Produktinformation
  • Lieferumfang: NEMO Rufsystem, USB-Ladekabel, keine weiteren Angaben
  • Maße: 100 x 48 x 20 mm (L x B x H); 80 g
  • Gerätekommunikation: NEMO Rufsystem 5 <> andere Telefone: Mobilfunk
  • Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku (1300 mAh) (Laufzeit: laut Hersteller Stand-by Dauer von bis zu 10 Tagen)


Hauptfunktionen

  • manueller Notruf
  • Telefonie
  • Ortung


Art und Darstellung

  • Display zur Anzeige von wichtigen Statusinformationen
  • beide Tasten sind fühlbar und in den Farben rot/grün gekennzeichnet
  • pro Rufnummer persönlicher Text zur Anzeige im Display


Steuerung und Einstelloptionen

  • Absetzen eines Notrufs über Tasten am unteren Ende des Gerätes
  • Freisprech-Telefonie über Mikrofon und Lautsprecher
  • programmierbare Modi zur Rufannahme: manuell, automatisch (alle oder bestimmte programmierbare Rufnummern), Sperrung bestimmter Rufnummern
  • einfache Programmierung über PC oder auch fernprogrammierbar per SMS


Sonstige Funktionen

  • integriertes Telefonbuch mit acht Rufnummern
  • Datenübertragung per SMS oder GPRS möglich


Eignung für spezielle Zielgruppe

  • für mobile Personen mit z. B. kognitiven oder körperlichen Einschränkungen


Weitere Kosten

  • zusätzliche Kosten für Mobilfunknutzung (Prepaid-Karte bzw. Verbindungs- oder Grundgebühren bei Vertrag mit einem Mobilfunkanbieter)

Anforderungen

Technische oder bauliche Voraussetzungen
  • SIM-Karte


Inbetriebnahme

  • einfache Inbetriebnahme
  • Rufnummer für Alarmfall einprogrammieren


Wartung

  • Laden der Akkus


Begleitung der pflegebedürftigen Person

  • u.U. Hilfe nötig bei Inbetriebnahme (Rufnummer speichern) und Handhabung (Erinnerung mitzunehmen, Aufladen)
  • aktiver Umgang durch den Betroffenen, Anleitung nötig


Erhältlich über:

  • Hersteller


Finanzierung über

  • Hilfsmittelnummer: 52.40.01.1069


Anmerkungen

  • System muss aktiv genutzt werden
  • Nutzer muss in der Lage sein, in einer Stresssituation den Notrufknopf zu drücken

Kostenübernahme

Hilfsmittelnummer
  • 52.40.01.1069


Kommentar hinzufügen
Wegweiser Alter und Technik freut sich über alle Kommentare. Sofern Sie nicht anonym bleiben möchten, registrieren Sie sich bitte oder melden Sie sich an.

Abgerufen von „https://wegweiseralterundtechnik.de/index.php?title=NEMO_Rufsystem&oldid=10227

Was wollen Sie uns mitteilen?