ProVita Demenzuhr

5 provita logo rgb 72pi.jpg
Deutscher
Service

ProVita Alltagsassistenz Deutschland GmbH

info@provita-deutschland.de

http://www.provita-deutschland.de

Kurzbeschreibung

Die Demenzuhr von ProVita wurde speziell für demenziell erkrankte Menschen und Menschen mit Orientierungsproblemen sowie deren Betreuer entwickelt. Über Geozäune und Geotracking kann der Träger jederzeit gefunden und über die Kommunikationsfunktion der Uhr angesprochen werden.

Ausführliche Beschreibung

Die Demenzuhr von ProVita wurde speziell für demenziell erkrankte Menschen und Menschen mit Orientierungsproblemen sowie deren Betreuer entwickelt. Bei Bedarf kann der Träger jederzeit gefunden werden. Auch die Einrichtung von bis zu 40 verschiedenen Sicherheitszonen (Geozäune) ist möglich. Verschiedene Einstellungsvarianten erlauben die individuelle Anpassung der ProVita Demenzuhr an die Fähigkeiten des jeweiligen Nutzers und helfen, die Betreuungsarbeit zwischen verschiedenen Angehörigen aufzuteilen.

Die ProVita Demenzuhr wird mit einer vorinstallierten SIM-Karte geliefert, die in allen Ländern Europas funktioniert. Mit der Energiesparoption kann die Demenzuhr je nach Aktivitätslevel des Trägers bis zu einer Woche ohne erneutes Aufladen betrieben werden. Die Basisstation dient ebenfalls zur Aufladung. Die ProVita Demenzuhr ist immer mit dem ProVita-Dienstportal verbunden. Es ermöglicht durch seine Erreichbarkeitseinstellungen über wöchentliche Kalender und Abwesenheitsperioden eine sinnvolle Aufteilung des Arbeitsaufkommens auf bis zu 8 verschiedene Betreuungspersonen. Auch eine Weiterleitung an eine durchgehend besetzte Notrufzentrale (kostenpflichtige Option) ist möglich. Das ProVita Dienstportal ermöglicht außerdem die Einrichung von Sicherheitszonen: Bis zu 40 Schutzzonen definiert werden. Jede Zone kann bei Bedarf mit einem Gültigkeitszeitraum verknüpft werden, so dass z.B. ein kleines Gebiet um das Wohnhaus des Nutzers immer als sicher gilt, ein etwas größeres Gebiet nur tagsüber und am Wochenende das Ferienhaus eines Freundes. Eine Sprachverbindung zur Uhr erfolgt über die zuvor einprogrammierten Telefonnummern. Ein Lautsprecher erleichtert die Kommunikation mit dem Uhrenträger.

Vollautomatische Prüfroutinen stellen sicher, dass der Ladezustand und die Verbindung zum Service überwacht werden. Positionsangaben des Gerätenutzers und der Status der Demenzuhr werden auf dem Startbildschirm angezeigt. Auf der Karte ist die letzte bekannte Position des Uhrenträgers markiert. Wurde das Tracking aktiviert, zeigt die Karte die zurückgelegte Route an. Das Logbuch listet alle Ereignisse (Anrufe, Batteriealarme etc.).

Besondere Merkmale

Produktinformation
  • Lieferumfang: ProVita Demenzuhr, Basisstation mit Ladeschale, abschließbares Demenzarmband, integrierte Multi-SIM, Anleitung. Ein Demenzarmband mit einem speziellen Sicherheitsverschluss ist auf Wunsch erhältlich.
  • Maße: Durchmesser 48 mm, Dicke 17 mm, Gewicht 65 g


Hauptfunktion

  • GPS-Ortungsfunktion
  • Notruf
  • Geo-Zaun
  • GPS-Tracking


Art und Darstellung

  • Positionsanzeige mit fortlaufender Aktualisierung und zoombare Kartenansicht zum schnelleren Auffinden vermisster Personen


Steuerung und Einstelloptionen

  • Einrichten und vollautomatische Überwachung von Sicherheitszonen ohne Einschränkung der Bewegungsfreiheit des Trägers
  • Alarmierung bei Verlassen/Betreten der Sicherheitszone über Telefon oder Email
  • Ortung von Personen im Notfall oder nach Verlassen der Sicherheitszone
  • Sprachverbindung zum Träger durch den Hilferufempfänger über dessen Telefon möglich
  • Sequenz von bis zu 8 Betreuungspersonen + Notrufzentrale (optional)
  • Wochenkalender, wann eine Betreuungsperson Anrufe annehmen kann
  • Abwesenheitskalender mit Zeiträumen für Nichterreichbarkeit (z.B. Urlaub)
  • White List – Anrufe von Telefonnummern außerhalb der Kurzwahlliste werden blockiert


sonstige Funktionen/weitere Kosten

  • Serviceabonnement, z.B. – Demenz Family; verschiedene Leistungspakete stehen zur Auswahl
  • einmalige Anschaffung


Eignung und spezielle Zielgruppe

  • Personen mit Demenz
  • ältere Personen
  • Kinder
  • allgemein für hilflose Personen und Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen

Anforderungen

technische und bauliche Voraussetzung
  • Arbeitstemperatur: Benutzung bei -20°C bis +60°C; Aufladen bei 0°C - +45°C
  • Reichweite: Mobilfunkempfang muss vorhanden sein
  • Modem: Quad-Band GSM/GPRS/Edge


Wartung

  • Over-the-air-Verwaltung zur Einstellung des Geräteprofils, Menüsprache, Zeitzone, Konfiguration, Software-Updates
  • Logbuch mit Dokumentation aller relevanten Vorkommnisse und Geräteinformationen; online abrufbar


Begleitung der hilfebedürftigen Person

  • intuitiv steuerbar, keine aktive Begleitung notwendig
  • u.U. Unterstützung bei täglicher Handhabung (Anlegen der Ortungsuhr, Aufladen)
  • gegebenenfalls Reaktion des Betroffenen auf die Uhr prüfen


Dienstleister

  • Die Uhr wird mit einem Servicevertrag des Anbieters betrieben


Anmerkungen

  • kann über Bluetooth z.B. mit einem Smartphone verbunden werden oder über den eigenen Sim-Karten-Steckplatz genutzt werden


Kommentar hinzufügen
Wegweiser Alter und Technik freut sich über alle Kommentare. Sofern Sie nicht anonym bleiben möchten, registrieren Sie sich bitte oder melden Sie sich an.

Abgerufen von „https://wegweiseralterundtechnik.de/index.php?title=ProVita_Demenzuhr&oldid=10640

Was wollen Sie uns mitteilen?